Hotel Maier Eröffnung 1936

Das sind wir

Alles begann an einem Pfingstsonntag im Jahre 1936. Urgroßvater Alois Maier eröffnete zusammen mit seiner Familie eine Café-Pension. Seitdem wurde das Gasthaus von Generation an Generation weitergegeben – bis heute. Hubert und Gabi Maier übertrugen zuletzt – 2017 – uns, Sandra und Hendrik Fennel, die Hotelleitung. Seit der Gründung ist die herzlich familiäre Atmosphäre ein wesentliches Merkmal für das Hotel Maier.
Wir sind Gastgeber aus Leidenschaft und freuen uns, Sie in unserem Hotel am Bodensee begrüßen zu dürfen.

Hotel Maier Uferpromenade Fischbach
Die Geschichte unseres Hotels

Die Geschichte des Hotel Maier ist gleichzeitig die Geschichte der Familie Maier. Den Grundstein legte Urgroßvater und Bäckermeister Alois Maier. 1936 eröffnete er gemeinsam mit Frau und Tochter das Hotel – damals noch als Café-Pension Maier. Über Jahrzehnte sollte sich dieser Name halten. Alteingesessene „Häfler“ sprechen heute noch vom „Café Maier“, das schnell mehr als ein Café war. Zunächst kamen „Fremdenzimmer“ dazu. Und nachdem Sohn Helmut übernahm, wurde das Maier ein Landgasthof, der schon bald für seine Wildgerichte in aller Munde war. Im Februar 1983 folgte Hubert in der Reihe der Maier-Söhne. Zusammen mit seiner Frau Gabi leitete er das Unternehmen 34 Jahre lang. Am 1. April 2017 übergab das Ehepaar Maier das Hotel an Tochter Sandra und Schwiegersohn Hendrik Fennel, die seit 2013 im Betrieb mitarbeiten. Sie setzen die Familientradition fort und führen das Haus in der vierten Generation. Und mit Emma, Oskar und Marla ist die fünfte Generation bereits geboren.

Café Maier