Hotel Maier Außenansicht

Barocke Zeitreise am Bodensee

Hotel Maier - 01. Mai 2021 - Bodensee erleben
Barockzeit am Bodensee - Hotel Maier

Wir nehmen Sie heute mit in die Zeit des Barock – Eine Zeit zwischen Lust und Last. Kaum eine andere Epoche war von auch nur annähernd so vielen Widersprüchen gekennzeichnet. Der Dreißigjährige Krieg führte zu einer Art Endzeitstimmung, der Optimismus der Renaissance wandelte sich zum Pessimismus, die Menschen wurden sich der Vergänglichkeit eines jeden Lebens bewusst, Frömmigkeit durchzog das Land und damit einhergehend auch Aberglaube. Gleichzeitig durchzog eine verschwenderische Lebenslust, Übermütigkeit und Liebeshungrigkeit die Gesellschaft. Der Adel verprasste das Geld, das Volk erlitt Hunger und Not. Während sich Katholiken und Protestanten stritten, entwickelten die Naturwissenschaftler ein neues Weltbild, was die ganze Stimmung auch nicht besser machte und König Ludwig XIV. erhob sich kurzer Hand zum Mittelpunkt des Universums. In dieser Zeit der Widersprüche entstanden auch die pompösen neuen Bauten, die mit den bisherigen mittelalterlichen Burgen nichts mehr gemein hatten. Schönheit löste Zweckmäßigkeit ab.

Am Bodensee finden sich zahlreiche Juwelen aus dieser Zeit. Kirchen, Klöster, Kleinode – Die Barockbauten dieser Region sind eine Reise wert und vom Hotel Maier gar nicht mal weit entfernt. Knapp eine Stunde Fahrt müssen Sie für Ihren Ausflug einplanen. Der Barock zeichnet sich durch seine symmetrische Bauweise ab. Wir stellen Ihnen die schönsten Barock-Klassiker des Bodensees vor.
 

Martinsturm Bregenz am Bodensee

Der Martinsturm gilt als das älteste barocke Bauwerk der Region. Er befindet sich in der Bregenzer Oberstadt und bildet die Nordost-Ecke der Ringmauer an der noch heute bestehenden Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert. Der Turm wurde unmittelbar nach dem Bau der Mauer errichtet. 1362 stiftete Wilhelm VII. von Montfort die Martinskapelle, welche sich im Obergeschoss des Turmes befindet. Der Erweiterung durch den Baumeister Benedetto Prado 1599 bis 1601 verdankt der Turm seine berühmte Zwiebeldach-Konstruktion, die bisher größte Turmzwiebel in Mitteleuropa. Vom Hotel Maier fahren Sie knapp eine Stunde bis Bregenz, doch die Fahrt lohnt sich!

Stiftsbezirk St. Gallen

In St. Gallen befindet sich die römisch-katholische Stiftskirche aus der Zeit des Spätbarocks. Bis 1805 war sie die Kirche des Klosters St. Gallen. 1983 wurde sie zusammen mit dem Stiftsbezirk zum UNESCO-Welterbe ernannt. Mit der Doppelturmfassade ist die barocke Kathedrale das Wahrzeichen der Stadt und zudem eine der letzten Klosterbauten des Barocks. Das Herz des Stiftbezirkes bildet die Stiftsbibliothek. Um 719 gegründet ist sie eine der bedeutendsten historischen Bibliotheken der Welt. Der Büchersaal wurde 1758 bis 1767 erbaut und gilt als der schönste nicht-kirchliche Barockraum der Schweiz und einer der in seiner Form vollendete Bibliotheksbau der Welt.
 

Stadtführung durch St. Gallen

Zwischen 1650 und 1720 erlebte St. Gallen eine Erker-Bau-Blüte, mit seinen bis heute noch 111 bestehenden Erkern kann St. Gallen auch als Erkerstadt bezeichnet werden. Im Mittelalter und der Renaissance galt der Erker weniger als zusätzliche Lichtquelle als viel mehr, um anzugeben. Und zwar mit Reichtum und Reisen. Denn je prächtiger ein Erker verziert war, desto wohlhabender waren die Besitzer. Und davon gab es im kleinen St. Gallen scheinbar sehr, sehr viele. Sie wollen St. Gallen erleben? Starten Sie Ihren Tagesausflug von unserem Hotel aus, die Fahrt dauert nur 1,5 Stunden.

Neues Schloss Meersburg 

Entdecken Sie das barocke Schlossensemble in Meersburg, hier residierten von 1750 bis 1803 die Fürstbischöfe von Konstanz. Von hier hat man einen grandiosen Blick über den Bodensee – wenn man nicht zu sehr abgelenkt wird. Denn allein das prächtige Treppenhaus, der majestätische Spiegelsaal und das Schlossmuseum in der Beletage nehmen Ihren Blick voll und ganz ein. Das Teehäuschen ist ein weiteres Highlight, kann allerdings nur während der Sommermonate besucht werden.
 

Schloss Salem am Bodensee

Im Barock erlebte Salem seine zweite Blütezeit. Inmitten wunderbarer Park- und Gartenanlagen liegt das ehemalige Zisterzienserkloster und heutige Schloss Salem. Die prachtvolle Architektur und Ausstattung verdankt das Schloss dem Reichtum der Salemer Mönche. Verschiedene Museen und spannende Ausstellungen warten auf Ihren Besuch.

Bodensee Basilika Birnau

Am Nordufer des Bodensees gelegen findet sich die Wallfahrtskirche St. Marien, auch bekannt als „Basilika Birnau“. Sie wurde von 1746 bis 1749 errichtet und erhebt sich seitdem an der Westroute der Oberschwäbischen Barockstraße. Beeindruckende Fresken, Skulpturen und Altäre begeistern seit jeher die Besucher der Wallfahrtskirche.
 

Barockbasilika Weingarten 

Eine weitere barocke Basilika findet sich im Landkreis Ravensburg. Die Fassade geht auf den italienischen Architekten Donato Frisoni zurück. Mit einer Kuppelhöhe von 67 Metern und einer Länge von 102 Metern ist die Basilika das größte deutsche barocke Bauwerk nördlich der Alpen. Sie wird auch liebevoll das „Schwäbische St. Peter“ genannt. Ein Besuch lohnt sich.

Wallfahrtskirche Steinhausen 

Auch der kleine Ort Steinhausen kann mit einer wunderschönen Wallfahrtskirche aufwarten. Sie ist die Hauptattraktion der Oberschwäbischen Barockstraße und wird oft als schönste Dorfkirche der Welt bezeichnet. Was sollen wir Ihnen groß darüber erzählen? Überzeugen Sie sich einfach selbst von der Pracht!

Kloster Bad Schussenried

Einer der schönsten barocken Bibliothekssäle Süddeutschlands befindet sich im Kloster Schussenried. Vor allem das überwältigende Deckenfresko von Franz Georg Hermann aus dem Jahr 1757 wird Sie sprachlos machen. Es zeigt eine verwirrende Fülle aus dem Wirken der göttlichen Weisheit in Apokalypse, Wissenschaft, Bildender Kunst und Technik, ganz getreu dem Geist der Epoche.

Nehmen Sie sich Zeit und überzeugen Sie sich selbst von der Schönheit der barocken Epoche. Zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten warten auf Ihren Besuch. Nähere Infos zu den Barockbauwerken und geführten Touren auf der Oberschwäbischen Barockstraße erhalten Sie vor Ort im Hotel Maier.

 

Zurück