Hotel Maier Außenansicht

Fischbach – Das sind die 10 Lieblingsorte, die Sie unbedingt besuchen sollten

Hotel Maier - 20. August 2020 - Bodensee erleben
Lieblingsorte in Fischbach - Hotel Maier

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute direkt vor unserer Haustür liegt? Der Stadtteil Fischbach, in dem auch unser Hotel Maier liegt, ist zwar klein, aber oho! In Fischbach ist immer etwas los, es gibt immer etwas zu berichten, zu bestaunen, zu erzählen und einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wenn Sie also das nächste Mal zu Gast in unserem schönen Stadtviertel Fischbach sind, können Sie sich dank unserer Tipps wie zu Hause fühlen. Hier sind unserer Top 10 der Orte in Fischbach, denen Sie definitiv bei Ihrem nächsten Bodensee-Urlaub einen Besuch abstatten sollten: 

1. Auf den Spuren von Wilhelm I. – der Königswanderweg in Fischbach 

Genau genommen ist unser erster Tipp nicht direkt ein Ort, sondern ein Weg – der Königsweg. Dieser führt von Friedrichshafen nach Fischbach (und umgekehrt) und bietet dabei einige Sehenswürdigkeiten in Fischbach. Startpunkt ist der Bahnhofsplatz in Friedrichshafen. Von hier aus bewegen Sie sich zur Uferpromenade und lassen ab da den Bodensee nicht mehr aus dem Blick. Vorbei am Graf-Zeppelin-Haus treffen Sie als Nächstes auf den Schloß-Steg, können diesen aber auch einfach links liegen lassen und stattdessen das Schloß Friedrichshafen mit seinem imposanten Schloßpark umwandern, welches übrigens von Wilhelm I. als Sommersitz benutzt wurde und bis heute als Wahrzeichen der Stadt Friedrichshafen gilt. Weiter geht’s auf einem Pfad purer Idylle am Ufer des Bodensees in Richtung des generalüberholten Frei- und Seebades (welches sich in dieser Liste übrigens auch wiederfindet, s.u.) bis zum Ziel des Königsweges am malerischen Fischbacher Hafen, dessen einladende Parklandschaft sich ideal für eine Verschnaufpause nach der insgesamt 6,5 Kilometer langen Strecke eignet. Sportlich, sportlich, wer den Weg zurück antritt – auf komfortablerem Wege fährt ein Bus zurück nach Fischbach.

 

2. Gartenwirtschaft zum Schorsch 

„Komm, wir gehen zum Stärr Schorsch“: Wenn dieser Satz fällt, weiß in Fischbach jeder, was oder wer gemeint ist. Die Gartenwirtschaft zum Schorsch hat mittlerweile Kultstatus erlangt und ist ganz besonders in den Sommermonaten ein guter Treffpunkt in Fischbach. Einst als reiner Bootsverleih gestartet, ist der heutige Biergarten schon seit 1948 eine Institution und wurde vor einigen Jahren von der FAZ als „schönster Biergarten des Bodensees“ betitelt. Den freundlichen Familienbetrieb zeichnet wahrlich ein besonderer Charakter aus, nicht zuletzt geprägt durch die bekannte Geschichte um Georg Stärr, Gründer der Gartenwirtschaft und legendärer Reiter über den Bodensee. Am 12. Februar 1963 ritt er mit einer Prozession über den zugefrorenen Bodensee, um einem alten Brauch nach eine Heiligenbüste in ein Schweizer Kloster zu bringen. Allein für diese abenteuerliche Geschichte lohnt sich ein Besuch beim Stärr Schorsch in Fischbach definitiv! 
 

3. Frei- und Seebad Fischbach 

Frisch eröffnet ist das Frei- und Seebad Fischbach ein Muss in unserer Liste. Die neu gestaltete Poolanlage mit vier neuen Wasserbecken inklusive Thermalbecken bietet Raum zum Entspannen, Baden und auch für sportliche Ambitionen. Ein großer Sandkasten hält die Kids bei Laune und wer im größten Pool von allen, dem Bodensee, schwimmen möchte, kann dies ohne Bedenken ebenfalls tun – der See ist über einen Steg vom Freibad aus erreichbar und wird von einem eigenen kleinen Strandabschnitt begrenzt. Unser Fischbach-Tipp für einen Tag zum Relaxen!
 

4. Ahoi, Café StrandGut 

Das Café StrandGut in Fischbach schlägt gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Strategisch äußerst vorteilhaft auf dem Freizeitgelände Manzell platziert, ist das StrandGut idealer Anlauf- und Mittelpunkt für alle, die sich ringsherum an vielfältigen Aktivitäten abarbeiten. So ist es nicht unüblich, dass Gäste des Cafés das auf dem nahegelegenen Bolzplatz stattfindende Fußballmatch oder die zu Luft und/oder Wasser segelnden Wind- und Kitesurfer über dem Bodensee in Fischbach beobachten können. Wem die Rolle des Zuschauers bei Kaffee und (sehr leckerem) Kuchen nicht genügt, kann sich auch selbst einmal aufs Board stellen: Das Café StrandGut in Fischbach vermietet praktischerweise Boards zum Standup-Paddling, welche gleich vom anliegenden Seeufer aus erprobt werden können.
 

5. Zeppelin-Haus am Bodensee in Fischbach

Das Zeppelin-Haus am Bodensee ist ein weithin unbeachtetes Juwel direkt am Bodenseeufer in Fischbach. Dabei birgt es eine lange Tradition und ist in der Vergangenheit doch dem stetigen Wandel unterzogen worden: Noch vor einigen Jahren war das Zeppelin-Haus als Diakonissenanstalt bzw. als Erholungsheim für Diakonissen bekannt. Seit 1930 hatte es den im Dienst der Evangelischen Kirche stehenden Frauen die Möglichkeit der Erholung und Freizeit geboten, bevor es in den Siebzigerjahren auch für andere Mitarbeiter in Fischbach geöffnet und schließlich von der Öffentlichkeit genutzt wurde. Der Erholungscharakter des 1908 erbauten Hauses ist bis heute erhalten geblieben, wenn auch unter einem anderen Namen: Mit dem Betreiberwechsel wurde der Name des ehemaligen Landhauses mit der markanten Dachkuppel zum Zeppelin-Haus geändert. Allein der für seine Zeit eigenwillige Baustil – die Hauptfront des Hauses liegt zur Gartenseite – macht das Gebäude zu einer außergewöhnlichen Sehenswürdigkeit, die wir in Fischbach nicht missen wollen.
 

6. Ein Paradies für Naschkatzen: Café Höpker 

Seit 1953 in Fischbach ist das Café Höpker eine Institution. Einst gegründet von Oma Höpker findet heute hier jeder einen Ort der Gemütlichkeit und des Verweilens. Für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen ist in Fischbach immer Zeit! Darüber hinaus bietet das Café Höpker eine feine Auswahl an Confiserie-Produkten, Schokoladen, Pralinen, Kuchen und Torten sowie Petit-Fours und Patisseriestückchen. Beim Kaffeeklatsch im idyllischen Gärtchen des Cafés kann man tatsächlich alle Sorgen vergessen und um die Inhaltsstoffe der Produkte braucht hier auch niemand zu bangen: All die süßen Versuchungen des Cafés sind von Hand und nach Rezept des Hauses gemacht, kommen ohne künstliche Aromen oder Geschmacksverstärker aus und beinhalten ausschließlich qualitativ hochwertige Rohstoffe, die von den gut ausgebildeten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eigens ausgesucht werden. Ein traumhafter Genuss in Fischbach – dafür unsere Empfehlung.
 

7. Frisches vom Obst- & Ferienhof Fahr 

Es geht doch nichts über einen frischen, selbst gepflückten Apfel vom Baum! Wer auf dem Obst- und Ferienhof Fahr vorbeischaut, kann zur passenden Jahreszeit die Apfelernte miterleben. Der Familienbetrieb in Fischbach baut in der mittlerweile dritten Generation Äpfel, aber auch Beeren an und verarbeitet diese zu verschiedenen Produkten – darunter etwa eigen gebrannte Destillate oder Liköre, die sich wunderbar als originelles Mitbrinsel vom Bodensee-Urlaub in Fischbach eignen. Im „Hoflädele“ werden außerdem noch Fruchtaufstriche, Säfte oder Essig verkauft: Alles von Hand gemacht, alles frisch und regional. Daumen hoch! 
 

8. Ein Tropfen in Ehren... Ginn & Ginnie Organic Destillery

Mit Hochprozentigem hat auch unser nächster Fischbach-Geheimtipp zu tun: Hinter Ginn & Ginnie steckt Christine Brugger, die als Brennerin in vierter Generation exklusiven Gin von Hand herstellt. Das Markenzeichen des in Apothekerflaschen abgefüllten Destillats ist nicht nur der orientalisch angehauchte Schriftzug auf dem Etikett, welcher eine Anspielung auf das arabische Märchen des Flaschengeists „Gin“ sein soll, sondern auch die unverkennbaren und außergewöhnlichen Aromen der beiden Gins. Während Ginn eher eine herbe und holzige Note mit Zitrusfrüchten, Lorbeere und Rosmarin verkörpert, steckt in Ginnie ein floral-würziges Aroma, das mit Lavendel, Jasmin, Kardamom und Nelke gefüllt ist. Die Rezeptur hat Brugger durch ihren Hintergrund aus der Forschung entwickelt; die Herstellung des Gins bleibt jedoch klassisches Handwerk. Hier sollten Sie unbedingt auf eine Kostprobe in Fischbach vorbeischauen!

9.    Kunst und Kultur im Bahnhof Fischbach 

Neben all den kulinarischen Verlockungen soll in Fischbach auch die Kunst und Kultur nicht zu kurz kommen. Ein außergewöhnlicher Ort dafür hat sich mit dem Bahnhof Fischbach etabliert: Rustikaler Bahnhof-Charme trifft auf fein inszenierte Theaterstücke, Kabarett, Konzerte, Lesungen und ähnliche Veranstaltungen, die unterhalten und Spaß machen. Dabei ist das über hundert Jahre alte Bahnhofsgebäude, welches 2001 renoviert wurde, fast wie ein Wohnzimmer für seine Gäste, die während einer Vorstellung in einer ganz eigenen Welt zu sein scheinen. Somit gehört der Bahnhof Fischbach zu den Geheimtipps für alle, die urbanes Flair und eine gemütliche Atmosphäre mögen. 
 

10. Auf Wandertour durch die Fischbacher Senke 

Wer während seines Aufenthalts in Fischbach Lust auf ein wenig Bewegung verspürt, jedoch keine ausgiebige Tagestour geplant hat, der ist mit einer Wanderung durch die Fischbacher Senke gut beraten. Die gut sechs Kilometer der leicht begehbaren Strecke sind in anderthalb Stunden auch für Ungeübte zu schaffen. Die kleine Wandertour eignet sich perfekt, um abzuschalten – querfeldein durch Wiesen und Wälder gibt es nichts, was Sie hier stören könnte. Start der Wanderung ist im Ortskern von Fischbach an der Ecke Meersburger Straße/Eichmühlenweg. Von dort aus geht es in Richtung der Brunnisach, die sich mittels einer Steinbrücke überqueren lässt. Die Strecke führt vorbei an alten Fachwerkhäusern und der Kirche St. Vitus sowie am Bahndamm. Die Ortschaft nun hinter sich, können Sie gelassen in Richtung Norden durch die freie Natur spazieren, bis Sie bald wieder die Brunnisach zu Ihrer Linken finden. Laufen Sie danach links an der alten Eichenmühle vorbei und drehen Sie in Efrizweiler über die Markgrafenstraße wieder die Laufrichtung gen Süden. Von hier aus marschieren Sie am Ziegelacker vorbei erneut auf Feld, Wald und Wiesen zurück nach Fischbach zum Ausgangspunkt. 

 

Lieblingsorte in Fischbach vom Hotel Maier aus erleben 

Mit dem Ende der Wandertour sind wir auch am Schluss unserer Top 10 der Lieblingsorte in Fischbach angelangt – und wir sind gespannt: Kennen Sie einige der Orte und Sehenswürdigkeiten in Fischbach sogar schon und gehören Sie auch zu Ihren Lieblingsorten in Fischbach? Lassen Sie uns gern wissen, welche der Lieblingsplätze Sie sich bei Ihrem nächsten Ausflug in Fischbach vornehmen! Weitere Tipps für Ausflüge in Fischbach und darüber hinaus verraten Ihnen auch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Hotel Maier. Buchen Sie jetzt ein Zimmer bei uns im Hotel Maier und entdecken Sie das wunderschöne Fischbach! Wir wünschen Ihnen viel Freude auf Ihrer Entdeckungstour! 

Zurück