Hotel Maier Außenansicht

Auf Tauchgang: Seen und Weiher Rund um den Bodensee

Hotel Maier - 16. März 2018 - Bodensee erleben
Seen am Bodensee - Hotel Maier

Der Bodensee ist sicher der bekannteste See Deutschlands, doch die Region lockt nicht nur mit dem Namensgeber, sondern auch mit zahllosen weiteren Seen verschiedener Größe, die es zu erkunden gilt. Das Bodenseebecken mit seinen Weihern und Badeseen ist touristisch sehr beliebt, bietet im Sommer ein fast mediterranes Flair und einen relativ milden Winter. Wassersport-Fans kommen hier auf ihre Kosten und auch Naturliebhaber bekommen einiges von Flora und Fauna geboten. 
 

Wer im Sommer nach einer Abkühlung sucht, sollte sich schleunigst auf den Weg zu einem der zahlreichen Badestellen rund um den Bodensee machen. Eine Möglichkeit dafür sind die schön gelegenen Strandbäder in Ortsnähe, kleine Abenteurer können sich an den frei zugänglichen Ufern der Seen austoben. Badehose eingepackt und die Sonnencreme aufgetragen? Dann los zum Badesee!
 

Bodensee kompakt: Der Untersee


Der Untersee bildet zusammen mit dem Obersee den bekannten Bodensee. Während der Obersee bei Touristen sehr beliebt ist, gilt der Untersee noch als Geheimtipp bei Urlaubern. Er ist der Bodensee "in konzentrierter Form": der Untersee besticht durch eine abwechslungsreiche Landschaft und vielseitige Freizeitmöglichkeiten, naturbelassene Ufer, Buchten, Inseln, Klöster und Burgen. Neben frei zugänglichen Badestellen und Strandbädern lässt sich die Gegend auch auf einem der Wanderwege erkunden.

Wassersportler aufgepasst: Der Überlinger See


Der Überlinger See gehört zum nordwestlichen Teil des Obersees. Hier werden vor allem Wassersport-Fans glücklich: hier können Sie Angeln, Boote leihen, Surfen und Schwimmen. Außerdem ist der Überlinger See wegen seiner steilen Ufer ein beliebtes Tauchrevier. Allerdings nur für erfahrene Taucher; die bis zu 60 Metern abfallenden Steilwände, wechselnde Strömungen und die niedrige Wassertemperatur fordern selbst kundige Sportler heraus!  
 

Spaß und Erholung inklusive: Der Schlosssee


Der Schlosssee ist ein Baggersee in der Gemeinde Salem, in dem zwei Inseln liegen. Das Ufergebiet wurde aufwändig rekultiviert und eine Freizeit- und Erholungsanlage gestaltet. Hier finden Urlauber neben der weitläufigen Wasserfläche auch ausgedehnte Liegewiesen und tolle Sportmöglichkeiten. Ein Badespaß für die ganze Familie! Wer es lieber ruhiger angehen lassen möchte, kann auf einem Rundweg die Natur des Sees genießen. 
 

Verträumtes Terrain: Der Buchensee


Zwischen uralten Bäumen eingebettet im Schilf liegt der Buchensee. Die regelmäßig geprüfte Wasserqualität ist hervorragend und lädt zum Schwimmen und Stand Up Paddling ein. Hier können Sie sich auf der Liegewiese Sonnenbaden und auf der Terrasse des Kiosks eine Erfrischung gönnen, aber auch warme Speisen wie Burger und Pizza genießen. Und das Besondere: Alles wird frisch zubereitet und stammt meist aus der eigenen Familienproduktion. Das schön gelegene und gepflegte Naturbad ist mit einer kostenfreien Sanitäranlage ausgestattet und bietet Parkplätze für seine Besucher gegen eine geringe Gebühr. 

Auf Beobachtungsposten in der Natur


Die Bodensee-Region wird von zahlreichen kleineren Seen und Weihern geprägt. Besonders die Landschaft um das Kloster Salem ist Magnet für Wanderer, Radfahrer und Naturfreunde. Die Weiher der Zisterziensermönche des Klosters wurden im Mittelalter für die Fischzucht angelegt, heute sind sie gleichzeitig ein wertvoller Lebensraum für viele verschiedene Wasservogelarten und eine üppige Pflanzenwelt. Beliebte Anlaufstellen sind der Bifangweiher und der Olsenweiher. Da beide Seen wichtige Rückzugsorte für einheimische Vogelarten und Lebensraum für verschiedene Tiere und Pflanzen sind, gehören sie nicht zu den Badeseen. Hier lädt die Landschaft zum Ausruhen und Verweilen ein und mit etwas Glück lassen sich Eisvögel und Weißstörche beobachten. 
 

Geheimtipp für Schwimmer und Naturliebhaber: Der Mindelsee


Die Badestelle am Mindelsee ist ein absoluter Geheimtipp für abenteuerlustige Urlauber! Sie erreichen die Badestelle vom Möggingener Wanderparkplatz aus. Gehen Sie Richtung See und halten Sie sich links, bis der Weg wieder bergauf führt; dort zweigen Sie rechts zur Badestelle ab. 


Ansonsten handelt es sich bei einem Teil des Sees um Naturschutzgebiet: Naturfreunde können hier eine abwechslungsreiche Pflanzenvielfalt finden, darunter zum Teil seltene und vom Aussterben bedrohte Arten, und eine ebenso vielfältige Tierwelt beobachten. Der Mindelsee liegt in der Nähe des Wild- und Freizeitparks Allensbach, wo Braunbären, Bisons und Wildschweine leben.


Wer sich Zeit zum Entdecken nimmt, kann auch etwas abseits des Bodensees tolle Badegelegenheiten und faszinierende Natur erleben. Gerne beraten wir Sie auch im Hotel Maier über Strandbäder und Seen in der Gegend!

Zurück