Hotel Maier Außenansicht

Wandern am Bodensee: über Stock & Stein

Hotel Maier - 10. Juni 2019 - Bodensee erleben
Die schönsten Wanderwege am Bodensee - Hotel Maier

Wandern am Bodensee – kaum eine andere Region lockt Wanderer und Wanderinnen aus aller Welt mit so vielseitigen Landschaften wie der Bodensee. Die Wanderwege des beliebten Bodensees zählen zu den schönsten Routen Deutschlands. Kein Wunder, bestechen sie doch mit dem Alpenblick auf der einen und der Bodensee-Aussicht auf der anderen Seite. Zwischen Berg und Tal führen zahllose Wege entlang atemberaubender Aussichtspunkte – darunter auch besondere Premiumwanderwege. Wir haben Ihnen einigen Routen zusammengestellt, die sich ideal zum Wandern entlang des Bodensees eignen. 

Wandern entlang des beliebten Bodensees – das sind die schönsten Wanderwege 

Haben Sie schon Ihre Wanderschuhe geschnürt? Dann steht dem Wandern am Bodensee nichts mehr im Weg! Der Bodensee will schließlich entdeckt, ja, erobert werden! Und das geht am allerbesten zu Fuß – da sprechen wir aus eigener Erfahrung. 

Im Wanderwegnetz des Landschaftsparks Bodensee-Oberschwaben gibt es drei populäre Premiumwanderwege, die mit dem Premium-Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet sind und besonders schöne Aussichtspunkte und eine gute Beschilderung entlang der Wanderwege am Bodensee bieten.

Wo der insgesamt 53 Kilometer lange Wanderweg SeeGang von Konstanz bis nach Überlingen am Wasser entlang führt, verlaufen die prämierten Rundwanderwege der Kategorie LandGang auf Wald- und Feldwegen. Tosende Wasserfälle und eine einzigartige Vulkanlandschaft erwartet Sie unter anderem auf den insgesamt neun Premiumwanderwegen, die unter den Namen „Hegauer Kegelspiel“ fallen.

Einmal auf dem SeeGang wandern gehen

Wandern auf dem Wanderweg SeeGang am Bodensee bietet Ihnen die Möglichkeit die beiden Städte Konstanz und Überlingen zu entdecken. Auf insgesamt 53 Kilometern bieten sich auf schönen Naturwegen und schmalen Pfaden immer wieder neue beeindruckende Ausblicke über den wunderschönen Bodensee. 
Dort, wo das Wandern in unmittelbarer Nähe zum Bodensee nicht möglich ist, lohnt sich ein kurzer Abstecher landeinwärts, um einige Sehenswürdigkeiten auf der Strecke von Überlingen bis Konstanz zu entdecken: Von der Ruine Altbodman aus dem 12. Jahrhundert über die bekannte Blumeninsel Mainau und dem kulturellen Angebot Ludwighafens bis zum exotischen Stadtgarten Überlingen kommt garantiert keine Eintönigkeit auf.

Wanderung für Kinder am Bodensee: Insel Mainau 

Besonders sehenswert am Bodensee ist die Blumeninsel Mainau, die sich auch bestens für eine Wanderung mit kleinen Kindern eignet. Bei der Route wandern Sie auf leicht begehbaren Wegen entlang des Bodensees ohne nennenswerte Steigung vorbei an vielen Highlights, wie dem Paradiesvogelbrunnen, dem Schmetterlingshaus oder der Italienischen Blumen-Wassertreppe.

  • Strecke: 6,2 km
  • Dauer: 1:50 (reine Wanderung)
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Für Familien geeignet

Premiumwanderwege am Bodensee: LangGänge 

Wer befürchtet, auf diesen Wanderwegen den wunderschönen Bodensee aus dem Blick zu verlieren, den können wir beruhigen: Die verschiedenen Strecken, die zu den LandGängen gehören, besitzen einige der schönsten Aussichtspunkte auf ihrem Weg. Wer sich zum Wandern hierher begibt, entdeckt außerdem die Besonderheiten der regionalen Flora und Fauna entlang des Bodensees. Naturbelassene Wanderwege umgeben von blühenden Wiesen, mit seltenen Pflanzen besiedelte Felder, wilde Flusstäler und urige Waldpfade entlang des Bodensees bieten auch für erfahrene Wanderer und Wanderinnen Abwechslung.

Bei der „Bergtour Höchsten“ ist der Name Programm, hier geht es hoch hinaus. Der anspruchsvolle Aufstieg wird mit dem Anblick des 240 Kilometer langen Alpenpanoramas belohnt – hier könnte man ewig verweilen!

Doch es geht weiter auf unserer Wanderstrecke: Ein Highlight befindet sich auf den Premiumwanderwegen „Hegauer Kegelspiel“: Vor rund 14 Millionen Jahren entstand hier im Hegau eine Vulkanlandschaft, deren bizarre Gesteinsformationen bis heute zu bewundern sind. Ganz in der Nähe liegt zudem der Eiszeitpark Engen, welcher mittels einer detailreichen Rekonstruktion Einblicke in die späteiszeitliche Vegetation und Umwelt der Rentierjäger vor circa 15.000 Jahren liefert. Beeindruckend!

Schließlich lohnt auch eine Tour entlang der DonauFelsenläufe. Seit 2014 gehören hierzu fünf Premiumwanderwege am Bodensee, die sich hervorragend zum Wandern für Naturliebhaber eignen, die gleichzeitig nach Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Mit Streckenlängen zwischen sechs und dreizehn Kilometern sind alle Wanderwege am Bodensee in wenigen Stunden zu schaffen. Für den „Donaufelsengarten“ und die „Witbergrunde“ sollten Einsteiger etwa zwei bis drei Stunden reine Laufzeit einplanen, auf dem Weg laden jedoch auch Waldliegen und Rastinseln zu gemütlichen Pausen ein. 

 

Bodensee-Rundwanderweg 

Die insgesamt 270 Kilometer lange Rundwanderweg um den Bodensee führt Sie in elf Etappen einmal komplett um den See. Sie wandern entlang des Bodensees und vorbei an den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Dreiländer-Region Deutschland, Österreich und Schweiz. Besichtigen Sie die kulturellen Highlights während Ihrer Wanderung um den Bodensee, wie der barocken Wallfahrtskirche Birnau oder dem Schloss Meersburg. Lassen Sie sich von der romantischen Blumeninsel verzaubern und genießen Sie die abwechslungsreiche Natur zwischen Seen- und Bergpanoramen.

Für den gesamten Rundweg müssen Sie mehrere Tage einplanen. Natürlich können Sie aber auch nur einen Teil des Bodensee-Wanderweges bewandern oder Strecken mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder der Fähre abkürzen.

Mit dem offiziellen Bodensee Tourenplaner können Sie sich aus unzähligen Wanderwegen Ihre individuelle Wanderung am Bodensee aussuchen und zusammenstellen. Zudem empfehlen wir Ihnen auch die Routenplanung und Navigation von Komoot basierend auf den Erfahrungen von anderen Wanderern.

Wandern am Bodensee will gelernt sein 

Abgesehen von einigen sehr langen Wanderstrecken sind die Premiumwanderwege in einem Tagesausflug gut zu bewältigen, die Aufzählung der benötigten Dinge bezieht sich daher nicht auf mehrtägige Wandertrips, bei denen eine umfassende Selbstversorgung vonnöten wäre. Stattdessen geben wir einige Tipps rund ums Wandern am Bodensee, die sich mit der Zeit bewährt haben und bisweilen hilfreich sein können, wenn Sie sich mehrere Stunden in der freien Natur bewegen.

1.    Eigene Fitness richtig einschätzen 

Höher, schneller, weiter – das ist nicht im Sinne des Wanderns am Bodensee. Speziell in der Bodensee-Region gibt es so viele Besonderheiten und Naturschönheiten zu entdecken, dass es sich nicht lohnt, durch Feld und Wald zu hetzen. Dennoch sollten Sie ganz ohne Druck eine realistische Einschätzung davon haben, was Sie zu leisten vermögen und im Zweifel lieber die kürzere bzw. weniger anspruchsvolle Route wählen. So sind Sie imstande, das Wandern am Bodensee auch tatsächlich zu genießen.

2. Richtige Tourenplanung 

Planung ist beim Wandern das A und O. Die Möglichkeiten am Bodensee sind nahezu unbegrenzt – Sie müssen sich nur für eine Route entscheiden. Planen Sie dann genau, welchen Weg Sie gehen möchten, wie viel Zeit Sie dafür in etwa benötigen und an welchen Stellen Sie eine Pause einlegen möchten. Eine Wanderkarte der Region kann dabei helfen: Im Hotel Maier können Sie kostenfrei eine Wanderkarte leihen und unser ortskundiges Team vor Ort verrät Ihnen die besten Hotspots zum Verweilen während Ihrer Wanderung entlang des Bodensees.

3.    Wetterfeste Kleidung 

Dieser Punkt wird gern unterschätzt – ein halbwegs festes Schuhwerk und eine Regenjacke sollten doch reichen, oder? Je nachdem, zu welcher Jahreszeit Sie am Bodensee sind und auf welcher Route Sie wandern gehen, kann es jedoch nicht schaden, das ein oder andere Kleidungsstück zusätzlich einzupacken. So wissen erfahrene Wanderer und Wanderinnen des „Zwiebellook“ zu schätzen, mit dem sie sich der jeweiligen Wetter- bzw. Höhenlage in Windeseile anpassen können. Wo wir gerade über Wind sprechen: Setzen Sie statt einer Regenjacke lieber auf einen wasserabweisenden Windbreaker. Eine Kopfbedeckung und Sonnenbrille sollten Sie ebenfalls beim Wandern entlang des Bodensees dabei haben. Schließlich fehlen noch Wanderschuhe: Trittfest, aber nicht zu schwer sollten sie sein, und natürlich ebenfalls wasserabweisend. Idealerweise sind die Schuhe nicht nagelneu, denn damit sind Blasen an den Füßen vorprogrammiert – was zu unserem nächsten Punkt führt. 

4.    Ausrüstung 

Seien Sie für alle Eventualitäten während Ihrer Wanderung um den Bodensee gewappnet: Ein Muss sind Blasenpflaster, Desinfektionsspray, Wundpflaster, Verband und kühlende Wundsalbe sowie Sonnencreme. Packen Sie eine kleine Mahlzeit als Snack ein, auch wenn Sie eine Rast in einem Gasthaus geplant haben – für alle Fälle. Ein Fehler, den besonders Anfänger häufig machen, ist zu wenig Wasser mitzunehmen. Während einer mehrstündigen Wandertour braucht Ihr Körper mindestens vier bis fünf Liter Wasser; legen Sie also regelmäßig Trinkpausen ein.

5.    Zeit nehmen 

Dieser Punkt geht Hand in Hand mit Punkt 1: Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie das Wandern entlang des wunderschönen Bodensees! Wann sonst bekommt man schon einmal die Gelegenheit, so richtig abzuschalten? Lassen Sie die Natur auf sich wirken, atmen Sie tief ein, und lassen Sie Ihren Blick über die Weite der Berge und des Bodensees wandern. Wirkt Wunder, versprochen!
 

Wandern am Bodensee: Ihre Vorteile im Hotel Maier 

Der Bodensee bietet Ihnen viele unterschiedliche Wanderwege entlang des Bodensees, mit denen Sie die einzigartige Natur und Kultur der umliegenden Orte des geliebten Bodensees entdecken können. Genießen Sie während Ihres Aufenthaltes im Hotel Maier verschiedene Vorteile, die das Wandern am Bodensee zu einem perfekten Erlebnis machen:

  • Kostenfreie Karte des Landschaftsparks Bodensee-Oberschwaben
  • Attraktives Wanderpackage mit kostenloser Bodensee Wanderführer Pocket Guide mit schönen Routen, Veranstaltungen und Insidertipps

Na, Wanderlust bekommen? Dann nichts wie los! Buchen Sie jetzt Ihren Aktivurlaub im Hotel Maier! Gerne beraten wir Sie rund um das Wandern entlang des Bodensees. 

 

Zurück